Kraft aus der Bigge

Natürlich mit Wasserkraft

Wir alle kennen und lieben sie: unsere Bigge. Die schönen Wege an ihren Ufern, die man sportlich oder entspannt angeht. Den erfrischenden Sprung ins Wasser. Das plätschernde Dahingleiten mit Surfbrett, Kanu oder Ruderboot. Mitten im Herzen und der herrlichen Natur des Sauerlandes. Sogar Graureiher und andere Zugvögel landen gerne auf der Gilberginsel mitten im See.

Von der Bigge zu Ihnen nach Hause

In ihren stillen Wassern ruht auch die Kraft von 150 Millionen Kubikmetern Stauvolumen. Mit dem Biggekraftwerk in Attendorn gewinnen wir diese Energie. Die bringen wir mit unserem Heimat-Tarif BIGGE pur als Naturstrom direkt zu Ihnen nach Hause.

Zusätzlich hilft die hundertprozentige Wasserkraft gemeinsam mit allen, die sie nutzen, heimische Umwelt- und Energieprojekte zu fördern. Dieser Förderanteil von 0,5 Cent je kWh kommt so direkt wieder der Region zugute.

Was Wasserkraft so wertvoll macht

Heute zählt Wasserkraft zu den wichtigsten erneuerbaren Energien. Im Grunde nutzen wir aber damit eine Kraftquelle, die schon Generationen vor uns effektiv eingesetzt haben. Denn Mühlen, Hammer- und Sägewerke der vorindustriellen Zeit wurden auch hier bei uns im Sauerland meist mit Wasser angetrieben.

Die Energie der Wasserströmung wird über ein Turbinenrad in mechanische Rotationsenergie umgewandelt und diese in elektrischen Strom. Eine nie versiegende und sich stets erneuernde Kraft, wie sie auch heute die Turbinen im Wasserkraftwerk an der Bigge antreibt.

Natürliche Energie tut gut

Nicht nur das Nutzen, sondern bereits das Erzeugen natürlicher Energie durch die regenerative Kraft des Wassers wirkt sich positiv auf Natur und Umwelt aus.

  • Im Gegensatz zur Energiegewinnung über fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdöl oder Erdgas werden bei der Energieerzeugung durch Wasserkraft keine Rohstoffe verbraucht. Die Turbinen, z.B. von Laufwasserkraftwerken, werden ausschließlich durch das Fallgewicht des Wassers angetrieben. Und das regeneriert sich fortwährend durch die Natur und fließt von alleine nach.
  • Auf diese Weise kann natürlich Energie erzeugt werden, ohne dass Luft oder Wasser sich aufwärmen.
  • Auch wird kein Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, was dem Treibhauseffekt und dem Klimawandel entgegenwirkt.
  • Während das Wasser durch die Turbinen des Bigge-Wasserkraftwerkes strömt, wird es mit Sauerstoff angereichert. Das kommt nicht nur dem Leben im Wasser zugute, sondern unterstützt auch seine biologische Selbstreinigungskraft.
  • Vor dem Wasserkraftwerk wird das Wasser gleichmäßig gestaut. Dadurch bleibt der Grundwasserstand erhalten. Er ist für den Wuchs von Pflanzen und Bäumen und für die zuverlässige Versorgung mit Trinkwasser notwendig.