Fördert BIGGE ENERGIE den Ausbau von E-Tankstellen?

Ja, weil wir finden, dass Klimaschutz uns alle angeht! Und uns die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes bestärken: Wurden laut Statistik im Jahr 2015 12.363 neue E-Autos zugelassen, waren es 2017 bereits 25.056 Neuzulassungen. Und damit die Stromer auch in unserer Region immer ausreichend Energie haben, fördern wir den Ausbau von E-Ladestationen mit großem Engagement.

Bisher können E-Flitzer an drei Stromtankstellen im Kreis Olpe neuen Saft in Form von Ökostrom bekommen. Direkt vor unserem BIGGE ENERGIE-Standort in Olpe, auf dem Parkplatz des Attendorner Hallenbades und in Gerlingen am Parkplatz Koblenzer Straße.

Doch setzen wir uns aktiv dafür ein, die Voraussetzungen für noch mehr Elektro-Flitzer auf Sauerländer Straßen und eine klimafreundliche Zukunft mitzugestalten. Dafür arbeiten wir eng mit den regionalen Kommunen zusammen.

Gemeinsam haben wir bereits einen entscheidenden Meilenstein geschafft: Nach der Entwicklung eines einheitlichen Konzeptes für den Aufbau einer Lade-Infrastruktur steht der Fahrplan fest. Zunächst werden die drei bestehenden Ladestationen auf den neusten Stand gebracht. Danach könnt Ihr mit 2x22 Kilowatt-Leistung noch schneller auftanken als bisher. Schließlich werden 2018 insgesamt ganze 20 weitere Stromzapfsäulen entstehen.

Jeweils vier in Wenden und Drolshagen sowie sechs in Olpe und Attendorn. In Wenden und Olpe findet Ihr bereits jetzt eine aktive Ladestation und im März 2018 geht‘s auch schon in Attendorn und Drolshagen mit dem Aufbau der ersten E-Tankstellen los.

Die Realisierung wird unterstützt durch ein Förderprogramm der Bundesregierung, für das wir uns intensiv mit den Chancen und Möglichkeiten für unsere Region auseinandergesetzt haben.

Darüber hinaus haben wir viele Ideen und Pläne, um den Ausbau der Elektromobilität in der Region weiter voranzubringen.

Natürlich halten wir Euch dazu auf dem Laufenden.
Schaut einfach von Zeit zu Zeit auf www.bigge-energie.de
oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.