Was tun bei Haustürbetrügern?

Immer wieder kommt es vor, dass Haustürbetrüger an Wohnungs- und Häusertüren klingeln. Auch rund um die Bigge passiert das. Wenn wildfremde Menschen zwischen Tür und Angel versuchen, an ganz persönliche Daten zu gelangen, ist Vorsicht geboten. Aber wie schützt man sich am besten?

Wir von BIGGE ENERGIE machen in der Regel keine Hausbesuche.

Ausnahmen sind unsere Ableser, die einmal im Jahr zu Euch kommen, um die genauen Zählerstände abzulesen sowie Mitarbeiter, mit denen Ihr einen ausdrücklichen Termin vereinbart habt.

Sollte jemand an Eurer Haustür klingen und vorgeben, ein BIGGE ENERGIE-Mitarbeiter zu sein, gilt ganz klar: Den Dienstausweis zeigen lassen! Jeder von uns ist mit einem solchen Dokument ausgestattet. Im Zweifelsfall bitte bei uns anrufen und erkundigen, ob die besagte Person bei uns bekannt ist.

Generell empfehlen wir, keine persönlichen Daten oder Vertrags-Informationen an unbekannte Personen weiterzugeben, die einfach bei Euch auftauchen. Das gilt auch bei Telefonanrufen und ebenfalls, wenn jemand vorgeben sollte, ein Partner von BIGGE ENERGIE zu sein.

Bei der Weitergabe der Kunden- und Zählernummer, Energieverbrauch und Bankverbindung ist besondere Vorsicht geboten. Es besteht die Gefahr, dass unseriöse Anbieter Eure Daten dazu missbrauchen, bestehende Verträge ohne Unterschrift und Einverständniserklärung zu kündigen und umzumelden. So ein Betrug fällt oft dann erst auf, wenn man ungewollt bei einem anderen Strom- oder Gasanbieter gemeldet ist. Sollte Euch das passieren, habt Ihr trotzdem stets ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Wir unterstützen Euch im Fall der Fälle mit der Bereitstellung von Informationen und einer Widerrufsvorlage.
Bei Fragen stehen wir Euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr erreicht uns persönlich unter 02761/896-2222.